Suchtprävention – gestärkt sein für kritische Momente im Leben.

Sich zugehörig und bedeutsam fühlen. Sicher sein, wissen, dass man nicht perfekt ist und doch von anderen geschätzt und geliebt wird. Wachsen können, erleben, dass es sich lohnt, sich für Ziele anzustrengen, etwas zu riskieren. Kurz: sich so gut, sicher und getragen fühlen, dass man kritische Zeiten im Leben einigermassen unbeschadet meistern kann – das ist das Ziel von Suchtprävention.

Neuigkeiten, Blog und Artikel …..

2202, 2017

Alles klar – Suchtprävention in der Kita

In Beziehung sein Schmunzelnd denke ich an gestern Abend: meine erste Weiterbildung für ein Kita-Team. Ich habe mich gefreut auf den Abend – war neugierig auf die Teilnehmenden und ob das Programm funktioniert. Ja, können [...]

1502, 2017

Verlinken Sie uns zum Blühen

Wir, die Mitarbeitenden der Suchtprävention Aargau, arbeiten im Auftrag des Kantons Aargau. Für Aargauer Non-Profit-Organisationen sind alle unsere Angebote kostenlos. Wir haben 3 Leistungsvereinbarungen mit dem Kanton Aargau. Daraus resultieren 5 Websites. 2016 haben wir 9212 Personen [...]

2601, 2017

Jeder ist seines Glückes Schmied

Was haben sie nur falsch gemacht, dass sie arm sind oder in die Armut abzugleiten drohen, frage ich mich. Kein Beruf erlernt oder den falschen? Zu wenig clever oder ganz einfach Chancen nicht genutzt, zu [...]

401, 2017

Lernspiel zum Datenschutz

Dataville sucht, Praktikantin / Praktikanten für den Stadtpräsidenten Du hast einen Lehrabschluss? Du kennst dich mit Internet und Social Media aus? Das bringst du mit Spielfreude Interesse am Datenschutz Abenteuerlust Das Game rund um deine [...]

2312, 2016

Schmetterling im Dezember auf Baustelle

Als er an mir vorbeigeflatterte, folgte ich ihm. Er liess sich auf Lampe nieder, ich knipste und war einfach nur noch berührt und glücklich. Wir wünschen Ihnen solche Gefühle für die kommenden Feiertage. Marianne Steiner, Stellenleiterin [...]

1512, 2016

Jürg Stahl und die Schnapsidee

Die Schnapsgeschichte von Jürg Stahl erinnert mich an eine Anfrage, die wir kürzlich erhalten haben. Es ging um den Umgang mit dem exzessiven Alkoholkonsum Jugendlicher in einer Gemeinde. Die Schnapsvorräte der Eltern seien unter anderem [...]

212, 2016

Wann ist es zuviel?

Kinder und Jugendliche mögen Computerspiele, Social Media, Youtube-Videos. Das macht Spass, das gehört zum Leben mit dazu, nicht nur für die Kinder. Eltern sind gefordert: Wann ist es zu viel und wie und wo sind Grenzen [...]

Weitere Beiträge anzeigen

Nächste Veranstaltungen

Wahrnehmen statt demütigen

28. Februar 2017, 19:00 - 20:30
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)
Interne Weiterbildung

Eltern up to d@te

28. Februar 2017, 19:30 - 21:15

Seminar Sucht und Arbeit

01. März 2017, 9:00 - 17:00