Wir starten in die spielzeugfreie Zeit – wie damals vor 20 Jahren

Ab heute starten rund 30 neue Kindergärten mit ihren über 40 Lehrpersonen ins Projekt Spielzeugfreier Kindergarten. Auch vier Kita-Teams wagen sich mit ihren Kindern zum ersten Mal in das spielzeugfreie Abenteuer.

Vor rund 20 Jahren war da eine mutige Kindergarten-Lehrperson, die es wagte, diese Idee der spielzeugfreien Zeit in die Tat umzusetzen: Annelise Meier, die damals in Küngoldingen (Gemeinde Oftringen) arbeitete. Vor allem die zweite Durchführung ist ihr in Erinnerung geblieben: Diese fand in der Vorweihnachtszeit statt. Rundherum wurde das nicht toll befunden – was ist denn mit Räbeliechtli, Guetzli backen, Weihnachtsgeschenke basteln…?

Doch all das blieb den Kindern nicht verwehrt! Die Kinder organisierten kurzerhand selbst einen Laternenumzug, erzählt Annelise Meier: Mit Büchern aus der Bibliothek haben sie sich schlau gemacht, wie man Laternen baut. Sieben verschiedene Modelle wurden umgesetzt. Die Kinder baten die Mütter, einen Kuchen für den Umzug zu backen – und der Umzug fand statt.

Die Kinder haben sich in den Kreis gesetzt, um die Lieder für den Umzug ab den mitgebrachten CDs zu lernen, berichtet Annelise Meier. Ob die Kinder uns auch in diesem Jahr wieder mit Ideen überraschen, steht ausser Frage! Aber welche?

Ramona Patt

www.spielzeugfrei.ch/podcast

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on print
Print

Hinterlassen Sie einen Kommentar