Wir sammeln brillante Momente. Welche Erfolgsgeschichten haben die Eltern erlebt? Heute findet der dritte und letzte Workshop von ElternAlltag mit jüngeren Schulkindern statt.

Die Eltern erzählen. Sein Junge wollte ihn ärgern, berichtet Caspar. Es ist jedoch gelungen, ruhig zu bleiben und Situation zu einem guten Ende zu bringen.

Was man wissen muss: Am ersten und zweiten Workshop war ich als Moderator darauf bedacht, immer wieder zu sagen:

Es ist kein Bedürfnis der Kinder, uns Eltern zu ärgern. Hinter jedem unliebsamen Verhalten der Kinder liegt ein anderes Anliegen. Es geht also darum, herauszufinden, worum es wirklich geht.

Sein Sohn wollte ihn ärgern. Darauf beharrt Caspar, als ich nachfrage, was denn das Bedürfnis des Buben hätte sein können. Meine Neugierde ist geweckt, denn, wenn ich den Eindruck habe, dass eine meiner Töchter mich absichtlich ärgern will, kann ich nur mit viel Mühe ruhig bleiben.

Ich bleibe an der Sache, will wissen, wie das gewesen ist mit Caspar und seinem Bub. Wir reden. Folgender Dialog entsteht

  • Ich: Wie hast du es geschafft, ruhig zu bleiben, als dich dein Sohn ärgern wollte?
  • Caspar: Ich habe so getan, als ob ein anderes Anliegen hinter dem Verhalten des Jungen liegen würde und er mich nicht ärgern wolle.
  • Ich: Du bist überzeugt, dass der Junge dich ärgern will, tust aber so, als ob es einen anderen Grund für sein Verhalten gäbe?
  • Caspar: Ja
  • Ich: Und das hilft dir ruhig zu bleiben und mit dem Jungen eine konstruktive Lösung zu finden?
  • Caspar: Ja
  • Ich : OK. Folgere ich richtig: Du bist von den Dingen, die ich mit euch in diesem Kurs bespreche nicht restlos überzeugt. Manchmal tust du aber so, als ob das alles Hand und Fuss hätte und nützlich sein könnte?
  • Caspar: Ja
  • Ich: Und das funktioniert?
  • Caspar: Ja
  • Ich: 🙂

Vielen Dank Caspar für diese bereichernde Geschichte aus deinem Familienalltag. Die Erkenntnis, die ich mitnehme ist mehr als ein Geschenk.

Manchmal reicht es so zu tun, als ob etwas funktionieren würde, damit es funktioniert.

Mark Bachofen, begeistert