Ich habe das Buch Vom Gehorsam zur Verantwortung zweimal ganz und Ausschnitte daraus mehrmals gelesen. Es hat meine Sicht auf das Zusammenleben von Erwachsenen und Kindern nachhaltig geprägt und mich inspiriert, mich mehr damit zu befassen, was uns Menschen im Umgang miteinander gut tut.

Jesper Juul und Helle Jensen zeigen einen Weg, wie die Beziehung zwischen Erwachsenen und Kindern weg von der Gehorsamskultur hin zu einer Kultur der Gleichwürdigkeit und Verantwortung gestaltet werden kann.

Zentral: Gleichwürdigkeit, Integrität, Authentizität, Verantwortung und Führung:

Gleichwürdigkeit bedeutet von gleichem Wert. In einer gleichwürdigen Beziehung werden die Gefühle und Bedürfnisse beider Partner gleich ernst genommen. Gleichwürdigkeit wird damit dem fundamentalen Bedürfnis aller Menschen gerecht, gesehen, gehört und ernst genommen zu werden.

Unter Integrität verstehen wir die physische und psychische Unversehrtheit eines Menschen. Persönliche Integrität als zentraler Wert in einer Beziehung ist die Summe aus Gefühlen und Bedürfnissen des Einzelnen, sowie dem Respekt, den er sich selbst und die anderen ihm entgegenbringen.

Authentizität bedeutet die Fähigkeit, unverstellt und glaubwürdig zu sein. Eine authentische Person ist echt, verlässlich und vertrauenswürdig. Zitat von Mia, meiner Tochter: «Kinder reagieren sehr gut auf Menschen, die sich selber sind.»

Persönliche Verantwortung meint, die eigenen Gefühle und Bedürfnisse wahrzunehmen und die Verantwortung dafür zu übernehmen, wie man damit umgeht. In einer Erwachsenen-Kind-Beziehung hat die erwachsene Person immer die Verantwortung für die Qualität der Beziehung.

Kinder können schon vieles selbst, aber noch nicht allein. Deshalb müssen die Erwachsenen die Führung übernehmen, sonst herrscht Chaos.

Diese Themen werden im Buch an vielen praktischen Beispielen aufgegriffen, so dass es leicht zu lesen ist und zum Ausprobieren im Alltag inspiriert.

 

Maya, die sehr froh ist über dieses grundlegend neue Verständnis von Erziehung