Ein Gläschen in Ehren

/Ein Gläschen in Ehren
Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Jakob ist zunehmend verwirrt. Seit der Pensionierung jassen Sie wöchentlich mit ihm und anderen Kollegen zusammen. Ein geselliger Nachmittag bei Rotwein und feinem Gebäck! Jakob hat das Treffen schon zweimal vergessen. Alle sind besorgt: Soll man ihn auf sein verändertes Verhalten ansprechen? Ist es der Tod seiner Frau vor 7 Monaten, den er nicht verkraften kann – ist es die Demenz, die voranschreitet? Franz meint, vielleicht trinke Jakob zu viel oder es sei das Temesta abends, von dem Jakob ihm kürzlich erzählt habe.

Das Referat soll dazu ermutigen, alte Menschen mit risikoreichen Alkoholkonsum zu unterstützen. Folgende Fragen werden geklärt:

  • Wie viel ist zu viel?
  • Was hält mich gesund und glücklich?
  • Was tun, wenn ich mir Sorgen um jemanden mache?