Ein Gläschen in Ehren kann niemand verwehren

/Ein Gläschen in Ehren kann niemand verwehren

Ein Gläschen in Ehren kann niemand verwehren

Der Übergang von Genuss zu Sucht ist schmal und auch im Alter ein Thema. Jede zehnte Person über 65 ist von Sucht betroffen. Insbesondere die Abhängigkeit von Alkohol ist ein zentrales Thema bei älteren Menschen. Schon geringer und nicht regelmässiger Konsum kann gefährlich sein.

Es ist eine Gratwanderung zwischen Genuss, Sucht und risikohaftem Konsum, wenn es um Alkohol im Alter geht. Das findet auch das Departement Gesundheit und Soziales des Kantons Aargau und setzt das Thema Sucht im Alter in der Gesundheitsförderung von älteren Menschen als Priorität.

Unabhängig davon ob jemand süchtig ist oder nicht, kann Alkoholkonsum im Alter problematisch sein, sagt Christine Vögeli vom Kanton. Insbesondere dann, wenn parallel Medikamente eingenommen werden. Bereits geringer Alkoholkonsum kann dann kognitive und physische Beeinträchtigungen zur Folge haben, welche unter Umständen zu gefährlichen Stürzen führen.

Zur Radiosendung (7:26 Minuten) …..

Foto:  «Ein Gläschen in Ehren…» Wie viel ist aber zu viel? Einen problematischen Alkoholkonsum bei älteren Menschen anzusp… STEFANIE PAULI/SRF

2015-06-17T16:06:57+00:00