Der Fluss

Blog Der Fluss

Während meinem Praktikum in der Suchtprävention Aargau werde ich oft von meinem privaten Umfeld gefragt, weshalb Präventionsarbeit überhaupt wichtig ist. Um dies zu erklären, hole ich gerne die Geschichte hervor, welche mir in meinem Studiengang Gesundheitsförderung und Prävention an der ZHAW erzählt wurde.

Ein Arzt steht am Ufer eines schnell fliessenden Flusses und hört die verzweifelten Schreie einer ertrinkenden Frau. Er springt ins Wasser, holt die Frau heraus und beginnt sofort mit der künstlichen Beatmung. Aber als sie gerade anfängt zu atmen, hört er einen weiteren Hilfeschrei. Der Arzt springt erneut ins Wasser und holt einen weiteren Ertrinkenden, trägt ihn ans Ufer und beginnt mit der Wiederbelebung. Und als er gerade anfängt zu atmen, hört er einen weiteren Hilferuf…

Das geht immer weiter und weiter in endlosen Wiederholungen. Der Arzt ist so sehr damit beschäftigt, ertrinkende Menschen aus den Fluten herauszuholen und wiederzubeleben, dass ihm keine Zeit bleibt nachzusehen, wieso die Leute in diesem Fluss schwimmen.

Prävention beschäftigt sich mit der Frage, wie sich Menschen in der Nähe von starken Gewässern verhalten und wie sie sich im strömenden Fluss über Wasser halten können. Oft ist die Prävention im Gesundheitswesen nicht sichtbar und hinter Bergen versteckt, dennoch ist es wichtig, sich mit ihr zu beschäftigen, insbesondere um langfristige Folgen zu verhindern.

Nun bleibe ich gespannt, welche Methoden ich zur Unterstützung des Schwimmens in Zukunft in der Suchtprävention Aargau noch kennenlernen werde!

Linda Abegg

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on print
Print

Ein Gedanke zu „Der Fluss“

Hinterlassen Sie einen Kommentar