Eindeutig aktuell – und hoffentlich auch klar(er)

/Eindeutig aktuell – und hoffentlich auch klar(er)

Eindeutig aktuell – und hoffentlich auch klar(er)

Etwas Aktuelles für die Jugendarbeit – genau darum geht es beim Bagpacker, der jährlichen Fortbildung für Jugendarbeiterinnen und -arbeiter. Dass das diesjährige Thema aktuell ist, davon bin ich ausgegangen. CBD ist – zumindest im übertragenen Sinne – in aller Munde. Aber dass sich dann so viele Jugendarbeitende dafür interessieren und für die Fortbildung anmelden würden, hat mich dann doch überrascht – positiv natürlich! Es waren so viele, dass ich bei den Räumlichkeiten noch umdisponieren musste und der halbtägige Anlass im grössten Saal des Bullingerhaus stattfinden sollte. Die Vorfreude bei mir war gross.

Eine kurze Standesaufnahme am Anfang zeigte, dass die Jugendarbeitenden aus allen Teilen des Aargaus kamen und dass die ganze Bandbreite vertreten war: von ganz frisch bis zu bereits seit 17 Jahren in der Jugendarbeit tätig. Es versprach, sehr interessant zu werden. Insbesondere im zweiten Teil, wenn es um Austausch und Haltungsentwicklung gehen würde…

Bereits die Frage, wie eine Sucht entstehen kann und welche Rollen dabei der Mensch und seine Bedürfnisse spielen, wurde rege diskutiert und war äusserst spannend. Der anschliessende Kurzinput zu den Substanzen diente als Update und der Aufdeckung von Mythen: Nein, Snus enthält keine Glassplitter, die die Mundschleimhaut aufritzen und damit ein schnelleres Aufnehmen vom Nikotin ins Blut gewährleisten soll und Nein, die Schadstoffe werden beim Shisha-Rauchen nicht gefiltert, nur weil sie Wasser durchlaufen.
Das Schwerpunktthema Cannabis mit dem illegalem und legalem (CBD) Hanf sorgte für viel Gesprächsstoff. Ja, das Thema ist definitiv aktuell! Gerade weil es noch viele Fragezeichen dazu gibt.

Gestärkt durch Mandarindli, Schöggeli und Kaffee ging es im zweiten Teil ans Eingemachte: ans Hinterfragen der persönlichen Haltung und ans Überlegen, welche Auswirkungen die unterschiedlichen Ansichten auf die Tätigkeit in der Jugendarbeit haben. Ein spannender Austausch! Filmisch festgehalten als Kurzvideo wurde das Fazit jeder einzelnen Gruppe auch für die anderen ersichtlich. Unglaublich toll, was für kreative Kurzvideos entstanden sind! Ich war beeindruckt.

Wenn für die Teilnehmenden des diesjährigen Bagpackers mit dem Thema „Rauchen, dampfen, kiffen – alles klar?“ mehr klar ist als vorher und sie sich mit der eigenen Haltung dazu auseinander gesetzt und sie hinterfragt haben, ist mein Ziel erreicht.
Mal schauen, was nächstes Jahr für die Jugendarbeit aktuell wird – ich bin jetzt schon gespannt und halte Augen und Ohren offen…

Nicole Häuptli, begeistert vom zahlreichen Erscheinen und den originellen Kurzvideos

2017-11-15T14:30:24+00:00