Armutsprävention ist auch Suchtprävention – mit Innovation gegen Armut

/Armutsprävention ist auch Suchtprävention – mit Innovation gegen Armut

Armutsprävention ist auch Suchtprävention – mit Innovation gegen Armut

Ein leeres Portemonnaie, trotz Einteilen und Sparen, haben auch Menschen im Kanton Aargau. Das Geld reicht nicht um den Kindern den Schulausflug zu bezahlen, Ferien liegen nicht drin, gesunde Nahrungsmittel sind zu teuer. Sichtbar ist Armut in der Öffentlichkeit kaum. Wenn immer möglich wird der Schein gewahrt. Armut ist schambehaftet, ein Makel in einer Gesellschaft des Überflusses und: Armut macht krank. Sie wirkt sich auf ganze Familien aus, beeinträchtigt die Bildungschancen der Kinder und grenzt aus im eigenen Land.

Armutsprävention kann nicht durch punktuelle Massnahmen erreicht werden, sondern erfordert verschiedene aufeinander abgestimmte und miteinander verkettete Angebote vom Kleinkind- bis ins Erwachsenenalter. Dazu sind eine gute Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure sowie eine Koordination der Massnahmen nötig.

An der Fachtagung Mit Innovation gegen Armut: Kontinuierliche Angebote zur Förderung der Bildungschancen werden innovative Ansätze zur Prävention von Armut vorgestellt und in Workshops vertieft.

Wir empfehlen den Anlass Gemeinderäten und Gemeinderätinnen, sowie Schulleiterinnen und Schulleiter weil: Armutsprävention ist auch Suchtprävention.

Montag, 4. September 2017, 9.00 – 16.30 Uhr
Kultur- und Kongresszentrum, Schlossplatz 9, 5000 Aarau

 

Zum Programm und der Anmeldung

Bettina Pelosi, Suchtprävention Aargau

2017-06-08T11:58:27+00:00