Risiken einschätzen

Ein Referat für freiwillige Helfer, ältere Menschen, Fachpersonen

/Risiken einschätzen
Risiken einschätzen 2016-10-14T20:21:50+00:00

Project Description

Jakob ist zunehmend verwirrt. Seit der Pensionierung jassen Sie wöchentlich mit ihm und anderen Kollegen zusammen. Ein geselliger Nachmittag bei Rotwein und feinem Gebäck! Jakob hat das Treffen schon zweimal vergessen. Alle sind besorgt: Soll man ihn auf sein verändertes Verhalten ansprechen? Ist es der Tod seiner Frau vor 7 Monaten, den er nicht verkraften kann – ist es die Demenz, die voranschreitet? Franz meint, vielleicht trinke Jakob zu viel oder es sei das Temesta abends, von dem Jakob ihm kürzlich erzählt habe.

Das Referat Risiken einschätzen soll dazu ermutigen, alte Menschen mit risikoreichen Alkoholkonsum zu unterstützen.

Folgende Themen werden erläutert

  • Gründe und Verläufe von Suchtentwicklungen im Alter
  • Auswirkungen auf die Lebensgestaltung und die Lebensqualität
  • Ideen und Tipps, wie man eine Person in Not gut ansprechen kann
  • Vorstellen von Hilfsangeboten

Wenn die Teilnehmenden Risiken erkennen und einschätzen können und sich gar getrauen, unklare Situationen anzusprechen, ist das Ziel der Veranstaltung erreicht.

Das Referat kann von Seniorenräten, Gemeinden, Altersinstitutionen, Vereinen und Kirchgemeinden gebucht werden. Es richtet sich an ältere Menschen, Fachpersonen und freiwillige Helfer und Helferinnen. Das Referat ist für Aargauer Institutionen kostenlos.