Hinschauen und handeln

Früherkennung und Frühintervention in der Schule

/Hinschauen und handeln
Hinschauen und handeln2018-04-04T15:26:18+00:00

Project Description

Luca hält sich nicht an die Regeln und stört laufend den Unterricht. Wenn ihm etwas nicht gelingt, wird er schnell wütend. Wahllos lässt er seinen Ärger an anderen Kindern aus, boxt und schlägt auf sie ein. Darum braucht er eine enge Begleitung, die viel Zeit beansprucht. Die früh erfolgten Abklärungen durch den Schulpsychologischen Dienst ergeben, dass Luca sehr intelligent ist. Es fällt ihm jedoch schwer, sich in einer Gruppe zurecht zu finden.

Hinschauen und handeln ist ein Projekt, bei dem es um Früherkennung und Frühintervention geht. Das gesamte Schulteam wird über eine Steuergruppe in die Entwicklung wirksamer Prävention einbezogen. In diesem Sinne ist Hinschauen und handeln auch ein Instrument der Schulentwicklung. Wenn alle Mitarbeitenden einer Schule in der Lage sind, zu erzählen, wie in ihrem Arbeitsfeld mit schwierigen Kindern umgegangen wird, ist das Ziel des Projekts erreicht.

Projektablauf

  1. Kontaktaufnahme mit der Suchtprävention Aargau durch die Schulleitung
  2. Vorgespräch der Schulleitung mit der Projektleitung Hinschauen und handeln
  3. Entscheid Projektteilnahme
  4. Schulleitung mandatiert interessierte Lehrpersonen, sie bilden die Steuergruppe
  5. Durchführung des Projekts: Entwicklung und Implementierung eines Leitfadens zur Früherkennung und Frühintervention