ElternAlltag mit kleinen Kindern

Workshopreihe mit Wirkung

/ElternAlltag mit kleinen Kindern
ElternAlltag mit kleinen Kindern 2017-10-11T16:18:23+00:00

Project Description

Vieles, was kleine Kinder tun, gehört einfach dazu und ist artgerecht. Kinder brauchen Menschen, die fair, respektvoll und mit Stärken und Schwächen auf sie reagieren. Studien zeigen, dass der Erziehungsstil und die Qualität der Beziehung von Eltern und Kindern, eine wesentliche Rolle für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kinder spielen. Dies bezieht sich auch auf die Entwicklung von Suchtverhalten.

ElternAlltag ist ein 3er Paket. Die Workshops bauen aufeinander auf. ElternAlltag kann von Schulen, Familienvereinen, Kitas und weitern Institutionen gebucht werden.

Workshop 1: Zäg, bumm… oh je! – Kleine Kinder entdecken die Welt

Was war das? Nina sitzt vergnügt zwischen den CD’s. Das ganze Regal ist ausgeräumt… Kinder spielen gerne, sie erforschen vieles, wenn wir sie lassen. Kann ich Nina böse sein? Wie können Eltern Kinder fordern und fördern?

Im Workshop Zäg, bumm… oh je! geht es darum herauszufinden, was das Besondere der Kleinkinderphase ist: Geborgenheit, Liebe, Freiraum und Rituale, die ihnen helfen, die Welt zu verstehen. Wir geben Denkanstösse – die Eltern haben die Gelegenheit, nachzufragen und sich mit den anderen Teilnehmenden auszutauschen.

Workshop 2: Mein kleiner Trotzkopf – Überlebenstipps für Eltern

Ben liegt am Boden: Schreiend, zappelnd, Socken fliegen. Trotzen ist normal – für Eltern oft eine Geduldsprobe. Wie schaffen wir es als Eltern, das Trotzen in eine gute Bahn zu lenken? Warum trotzen Kinder überhaupt? Was, wenn Kinder beissen?

Im Workshop wird erläutert, warum diese Entwicklungsphase so wichtig ist. Was ist die Aufgabe der Eltern, wie sollen sie reagieren, was, wenn sie selber ausflippen? Eltern erfahren in diesen 2 Stunden, wie es anderen ergeht. Sie können voneinander lernen oder: Entlastung erfahren, weil sie merken, dass sie nicht allein damit sind.

Workshop 3: Ab und zu, etwas Ruh… – Ich bin ich und du bist du!

Keine fünf Minuten, um etwas alleine zu machen? Immer wuselt ein Kind um sie herum: Mir ist langweilig, ich will auch, selber machen, gib mir. Wie finde ich als Mutter oder Vater Zeit für mich?

Durchatmen, entspannen, sich Zeit und Raum nehmen – das sind sehr individuelle Anliegen. Trockene Geranienblüten wegschneiden, Mails checken, Yogaübungen, den Rasen mähen, sich hinlegen, Kaffee trinken, Fussballspielen, lesen,  bügeln, in die Werkstatt gehen, telefonieren, die Katze streicheln! Wichtig ist, herauszufinden, was einem gut tut und dies in den Alltag einzubauen. Der Workshop gibt Eltern die Gelegenheit, herauszufinden, was für sie das Richtige ist.